Vanilleparfait

Vanilleparfait






Der Begriff Parfait stammt ursprünglich aus dem Französischen und bedeutet so viel wie hervorragend und vollkommen. Hierunter fallen Terrinen, Pastete, Sülzen und Halbgefrorenes. Wir stellen hier ein leckeres Vanilleparfait vor.

Vanilleparfait
Drucken
Vanilleparfait
Vorbereitung
30 Min.
Zubereitung
2 Std.
Arbeitszeit
2 Std. 30 Min.
 

Vanilleparfait ein einfaches Rezept schnell zubereitet

Rezept Kategorie: Dessert, Parfait
Länder & Regionen: Frankreich
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 235 kcal
Zutaten
Anleitungen
  1. Zu Beginn werden Zucker, Eigelb, Vanillelikör und Vanillemark auf einem Wasserbad im Schlagkessel aufgeschlagen und zur Creme verarbeitet. Dann soll die Masse zunächst abkühlen, aber zumindest wärmer als Körpertemperatur bleiben.
  2. Nun wird noch Sahne untergehoben und das Ergebnis in ein Glas gefüllt, das ca. 3 Stunden tiefgekühlt wird. Um seinen Geschmack wirklich voll entfalten zu können, muss das Vanielleparfait etwa 5 Minuten vor dem Verzehr aus der Tiefkühltruhe genommen werden.
Rezept-Anmerkungen

Probiert auch unser Tonkabohnen Parfait aus

Nutrition Facts
Vanilleparfait
Amount Per Serving (100 g)
Calories 235 Calories from Fat 9
% Daily Value*
Total Fat 1g 2%
Saturated Fat 0g 0%
Trans Fat 0g
Polyunsaturated Fat 0g
Monounsaturated Fat 0g
Cholesterol 0mg 0%
Sodium 0mg 0%
Potassium 0mg 0%
Total Carbohydrates 21g 7%
Dietary Fiber 0g 0%
Sugars 18g
Protein 0.2g 0%
Vitamin A 0%
Vitamin C 0%
Calcium 0%
Iron 0%
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Vanilleparfait das Unvermeidbare ist passiert

Mama und Papa haben sich selbst eingeladen. 24 Stunden hat man noch. Was ist zu tun? Aufräumen, polieren, die fettigen Haare könnte man eigentlich auch mal wieder waschen. Und: kochen! Aber was? Was sagt besonders nachdrücklich „mit meinem Leben ist alles in Ordnung“? Hauptspeise kann ja jeder, sich hier hervorzuheben ist so gut wie unmöglich. Das richtige Dessert muss her! Und mit einem originellen Vanilleparfait drückt man gleich zweierlei aus: Ich habe ein ernsthaftes, tiefes Interesse an der Welt und ich kann kochen.

Der Begriff Parfait stammt ursprünglich aus dem Französischen und bedeutet so viel wie hervorragend und vollkommen. Hierunter fallen Terrinen, Pastete, Sülzen und Halbgefrorenes, die mit einer speziellen Form, einem Kegel oder einer Pyramide auf besondere Art und Weise angerichtet werden. Die dabei verwendeten Zutaten variieren stark. Teils wird Fleisch oder Fisch verarbeitet, daneben gibt es aber auch Desserts. Ein solches möchten wir Ihnen hier auch vorstellen. Es handelt sich um ein Parfait, dessen Geschmack größtenteils von Vanilleschoten und -likör getragen wird.

Das Gewürz kommt ursprünglich aus Mexiko und wurde dort schon von indigenen Völkern verwendet. Dabei kam der Vanille sogar die Aufgabe zu, als Zahlungsmittel zu dienen: Nachdem der Herrscher Ltzcoatl die Totonaken unterworfen hatte, mussten sie fortan Vanille als Tribut bezahlen. Im 16. Jahrhundert fand sie dann ihren Weg nach Spanien und wurde kurze Zeit später in ganz Europa bekannt, wo sie sich jedoch nur die reiche Bevölkerung leisten konnte.

Rezept Kategorie: -
Rezepte mit ähnlichen Zutaten: -






Das könnte dich auch interessieren

Spätzleteig

Spätzleteig

Spätzleteig unsere Rezept für leckere Spätzle

Reisnudelsalat

Unser leckerer und gut gewürzter Reisnudelsalat ist die…

Coco Brandy Snaps

Party oder Kaffeetafel — Coco Brandy Snaps verbreiten…

Karamellisierte Birnen

Unser Rezept für Karamellisierte Birnen ist ideal für…

Kürbissuppe Rezept

Wenn die Tage kürzer und die Nächte länger…



Hinterlassen Sie einen Kommentar





X