Thailändische Suppe

Thailändische Suppe

Unsere Thailändische Suppe mit Limetten wenn Sie es Asiatisch und leicht scharf mögen – Die Thailändische Küche entstand aus chinesischen, europäischen und indischen Einflüssen – diese Küchen sind im Verlauf der Zeit zu einer separaten eigenständigen Landesküche verschmolzen.

Rezept für eine leckere thailändische Suppe – so geht es!

Neben den klassischen Gerichten wie Phat Thai oder Khao Phat bilden Suppen einen großen Bestandteil der Thailändischen Küche. Das vorliegende Rezept werden alle lieben, die es asiatisch und etwas scharf mögen.

Thailändische Suppe

Thailändische Suppe

Rezept Kategorie: Suppe
Länder & Regionen: Thailand
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 225 kcal

Die perfekte Vorspeise im Sommer die Thailändische Suppe probiert es aus.

Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Erwärmen Sie die Pute im mit Chili, Zwiebeln, Zitronengras, Pfeffer, Salz und Karotten versehenen Wasser. Lassen Sie das Ganze etwa 25 Minuten lang leicht kochen. Entnehmen Sie das Fleisch aus der Brühe und schneiden Sie es in Würfel.
  2. In einem nächsten Schritt lassen Sie die Brühe durch ein Sieb passieren. Den Mix aus Chili, Zwiebeln etc. füllen Sie in einen Topf. Kochen Sie die Kokosmilch, den Limettensaft, die Garnelen und das geschnittene Fleisch 5 Minuten lang und geben Sie diese anschließend zu den anderen Zutaten.
  3. Nun müssen Sie nur noch den Koriander hinzugeben und schon können Sie eine original thailändische Suppe genießen.

Rezept-Anmerkungen

Probiert auch unser  Pad Thai und Grünes Thai Curry Rezept aus.

Nutrition Facts
Thailändische Suppe
Amount Per Serving (100 g)
Calories 225
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Anschließend könnt Ihr leckere Thailändische Banane Frühlingsrolle servieren.

Das Grundnahrungsmittel in Thailand ist Reis

Interessant zu wissen ist, dass der thailändische  Ausdruck für „eine Mahlzeit einnehmen“ – kin khao – wörtlich übersetzt „Reis essen“ bedeutet und zwar unabhängig von der Art der Speise. Besonders beliebt sind der Jasminreis und der Klebreis. Letzerer wird nicht gekocht. Stattdessen wird er in einem Bambus-Behälter über einem Wassertopf gedämpft. Hierdurch erhält der Klebreis seine typische Konsistenz.

Neben Reis gehören auch Nudeln zu den Grundnahrungsmitteln in Thailand

Es gibt sie in den verschiedensten Varianten. So sind Reisnudeln sehr beliebt. Diese gibt es in diversen Breiten und sie werden überwiegend gebraten oder in einer Nudelsuppe verarbeitet. Die Bami-Nudeln wiederum bestehen aus Weizenmehl und haben eine gelbliche Färbung. Oft wird Ei hinzugegeben. Ebenfalls charakteristisch für die Thailändische Küche sind Wun Sen. Hierbei handelt es sich um Glasnudeln, die aus Mungbohnen-Mehl hergestellt werden. Auch diese Nudelart wird gerne in Suppen – vor allem in klaren Suppen – verwendet. Zudem stellt sie die Basis diverser Salate dar.

Weitere typische Bestandteile thailändischer Gerichte sind Thai-Auberginen und die verschiedensten Kräuter sowie Gewürze. Zu diesen zählen der Ingwer, Knoblauch, Basilikum und viele mehr.

Rezepte mit ähnlichen Zutaten: - - - - - -

Die Rezepte könnten dich auch interessieren

Teambuilding

Teambuilding

Ein neuer Trend erschließt sich beim Teambuilding im…

Teriyaki Antipasti

Teriyaki Antipasti

Teriyaki Antipasti – Wer gerne grillt, kennt diesen…

Rahmkohlrabi

Rahmkohlrabi

Rahmkohlrabi mit Apfel verfeinert die perfekt Beilage zu…

Gefüllter Bratapfel

Gefüllter Bratapfel

Gefüllter Bratapfel ganz einfach zubereitet der garantiert der…

Aprikosen Chutney

Aprikosen Chutney

Aprikosen Chutney – Fruchtig, saftig, süß, herrlich anregend…

Hinterlassen Sie einen Kommentar