Rucolapesto

Rucolapesto

Würziges Rucolapesto – Ob endlose Strände, attraktive Menschen oder köstliches Essen – Bella Italia hat so manches zu bieten. Die italienische Kultur hatte zu Zeiten des Römischen Reiches großen Einfluss auf die unsrige: Sie gaben uns Straßen, eine entwickelte Mathematik und auch das deutsche Rechtssystem basiert lose auf dem römischen Vorbild. Daneben sind weitere Exportschlager die Pizza, Spaghetti und eben Pesto, das inzwischen weit verbreitet ist und als Grundnahrungsmittel der Studenten gilt.

Rucolapesto

Rucolapesto

Rezept Kategorie: Pesto
Länder & Regionen: Italien
Vorbereitung: 10 Minuten
Zubereitung: 5 Minuten
Arbeitszeit: 15 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 280 kcal

Rucolapesto Rezept Olivenöl, Rucola, Parmesan und Pinienkerne geben eine großartiges Pesto.

Drucken

Zutaten

  • 100 g Rucola
  • 80 g Parmesan in Würfel geschnitten
  • 20 g Pinienkerne geröstet
  • 100 ml Olivenöl
  • 3 g Meersalz
  • 0,5 g Pfeffer schwarz

Anleitungen

  1. Rucolapesto zuzubereiten geht relativ simpel.
  2. Zunächst werden die Pinienkerne in einer Pfanne geröstet.
  3. Jetzt werden die Pienienkerne und die Restlichen Zutaten in ein hohes Gefäß gefüllt und püriert.
  4. Dies jedoch nicht zu lange. Es soll keine konturlose Masse entstehen, sondern noch einzelne Stücke sichtbar bleiben.

Rezept-Anmerkungen

Probieren Sie auch unser Basilikum Pesto und Walnuss Pesto aus.

Unser Tip: Genießen Sie Ihr Pesto mit Spaghetti oder als Dip mit einem selbstgemachten Focaccia.

Nutrition Facts
Rucolapesto
Amount Per Serving (100 g)
Calories 280
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Pesto schmeckt lecker

und kann sowohl selbst gemacht als auch fertig gekauft werden. Vor allem die abgepackten Gläschen schlagen nicht allzu sehr auf den Geldbeutel. Außerdem ist deren Inhalt durchaus gesund. Hier werden nämlich meist mehrere gesundheitsfördernde Zutaten wir Rucola, Basilikum oder Olivenöl vermengt, die einen Haufen Vitamine und andere Wirkstoffe enthalten.

Bei Pesto denkt man gleich an eine grüne, nach Basilikum duftende Soße, doch gibt es es in verschiedenen Ausführungen. Etwa als scharfe Variante mit Paprika und Pfeffer oder sizilianisch mit Tomaten und Mandeln. Was sie alle gemein haben, ist, dass ein Großteil der Zutaten nicht gekocht wird und man die Zutaten zerkleinert oder zerstampft. Daher kommt auch der Begriff: Pestare bedeutet so viel wie zerstampfen.

Das Rezept, das wir Ihnen hier vorstellen möchten, ist Rucolapesto, eine Abwandlung des ursprünglichen, grünen Pesto alla genovese. Nur wird hier statt des traditionellen Basilikum Rucola verwendet, wodurch ebenso eine grüne Färbung erreicht wird. Die Blätter, die hauptsächlich in Salaten Verwendung finden, heißen auf Deutsch eigentlich Rauke, sind jedoch unter dem italienischen Namen Rucola besser bekannt.

Rezepte mit ähnlichen Zutaten: - - - - -

Die Rezepte könnten dich auch interessieren

Rosmarin Kartoffel Spalten

Rosmarin Kartoffel Spalten

Einer hervorragende Beilage zu Fleisch und Fisch Rosmarin…

Schweinemedaillons im Knusper Bacon Mantel

Schweinemedaillons im Knusper Bacon Mantel

Schweinefilet, krosser Bacon und knuspriger Blätterteig sind die…

Buttermilchkuchen

Buttermilchkuchen

Saftiger Buttermilchkuchen – Sommer. Hitze. Man bewegt sich…

Koriander Mayonnaise

Koriander Mayonnaise

Die leckere Koriander Mayonnaise ist der ideale Dip…

Fisch auftauen

Fisch auftauen – schnell oder langsam?

Fisch auftauen klingt kinderleicht. Sie gehen in ein…

Hinterlassen Sie einen Kommentar