Roastbeef mit Kräuterbutter

Roastbeef mit Kräuterbutter

- Anzeige -

Roastbeef mit Kräuterbutter das perfekte Gericht für alle Steak Liebhaber.

Roastbeef mit Kräuterbutter

Roastbeef mit Kräuterbutter

Rezept Kategorie: Fleisch, Hauptgang
Länder & Regionen: Deutschland
Vorbereitung: 15 Minuten
Zubereitung: 30 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 246 kcal

Unser Rezept für Roastbeef mit Kräuterbutter leicht erklärt.

Drucken

Zutaten

Roastbeef

Kräuterbutter

Anleitungen

Roastbeef

  1. Das Roastbeef mit Salz und Pfeffer würzen und in einer der Pfanne bei großer Hitze von beiden Seiten der mit Rapsöl scharf anbraten. Zum Schluss im vorgeheiztem Ofen Umluft bei 180° C für ca. 10 - 12 Minuten fertig garen lassen.

Kräuterbutter

  1. Alle Zutaten in einer Schüssel vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken anschließend in einer Frischhaltefolie geben und zu einer Rolle rollen. Die Kräuterbutter sollte 2 Stunden im Kühlschrank verbleiben. Kurz vor dem servieren die Kräuterbutter aus der Folie nehmen und in Scheiben schneiden und nach belieben auf das fertig gegarte Fleisch geben.

Rezept-Anmerkungen

Probiert auch unser Rezept für eine Rinderfilet mit Printenkruste aus.

Nutrition Facts
Roastbeef mit Kräuterbutter
Amount Per Serving (100 g)
Calories 246
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

- Anzeige -

Rezepte mit ähnlichen Zutaten: - - - - -

Die Rezepte könnten dich auch interessieren

Kohlenhydrate

Was sind Kohlenhydrate? Warum Kohlenhydrate? Kohlenhydrat-Arten? Was sind…

Spargelrisotto

Unser Rezept für ein grünes Spargelrisotto mit Tomatenpesto. Sie sehen ganz…

Zabaione

Vanille Zabaione

Zauberhaft schaumige Vanille Zabaione – Eine Zabaione ist…

Balsamico Dressing

Was fällt Ihnen ein, wenn Sie an den…

Cognac Jus

Cognac Jus

Die Cognac Jus ist eine variante der klassischen…

2 Kommentare

  1. Veröffentlich von Chris am 28. Juli 2017 um 1:58

    Ich Liebe Kräuterbutter vor allem mit einem saftigen Steak 🙂

  2. Veröffentlich von Anna am 29. Juli 2017 um 17:12

    Holla… Cooles Rezept 😉

Hinterlassen Sie einen Kommentar





X