Panna Cotta

Panna Cotta

Panna Cotta – die „gekochte Sahne“ ist eine der genialen italienischen Kreationen, die aus einfachsten Zutaten unnachahmlichen Genuss zaubern. Schlagsahne, Zucker und Gelatine – und schon hat man ein köstliches Dessert, das im Duett mit einem Fruchtspiegel oder frisch gekochtem Zwetschgenkompott die reinste Magie ist.

Panna Cotta

Panna Cotta

Rezept Kategorie: Dessert
Länder & Regionen: Italien
Vorbereitung: 20 Minuten
Zubereitung: 20 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 273 kcal

Panna Cotta Rezept in einfachen Schritten erklärt.

Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Im ersten Schritt weichen Sie die Gelatine in ein wenig kaltem Wasser ein. Währenddessen Sahne und Zucker langsam unter Rühren erhitzen. Die Vanilleschote längs aufschneiden und mit dem Messerrücken das Mark herausdrücken. Kurz aufkochen und abseihen.
  2. Einen Topf mit Wasser aufsetzen, die in Stücke gebrochene Schokolade darin schmelzen, umrühren und abkühlen lassen. Danach die flüssige Schokolade in die abgeseihte und erhitzte Sahne geben. Gut vermischen. Die Gelatine vorsichtig ausdrücken und dazugeben.
  3. Die Masse weiterrühren und abkühlen lassen. Jetzt die Crème fraîche darunter rühren. In mit kaltem Wasser ausgespülte oder vorher kalt gestellte Förmchen umfüllen. Diese nun mindestens fünf Stunden kaltstellen.

Rezept-Anmerkungen

probiert auch unser Birnensorbet und Schoko Parfait Rezept aus.

Nutrition Facts
Panna Cotta
Amount Per Serving (100 g)
Calories 273
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Klassisch wird Panna cotta pur serviert. Noch leckerer wird die „gekochte Sahne“ jedoch auf pürierten Früchten, z. B. einem Erdbeermus, oder mit geraspelter Schokolade. Ganz besonders raffiniert wird das Dessert mit Karamell. Buon appetit!

Wem die Sahne zu gehaltvoll ist, der kann sie mit Joghurt, Milch und saurer Sahne strecken. In ihrer Heimat Piemont kennt man Panna cotta bereits seit dem 10. Jahrhundert. Mittlerweile ist dieser süße Traum fast so bekannt wie Pizza oder Spaghetti. Es passt als Dessert zu jedem Hauptgericht. Oder auch als kleine süße Zwischenmahlzeit zu einem Cappuccino oder Espresso.

Wer mag, kann dazu auch einen herrlichen Marsala genießen. Dieser Dessertwein aus der gleichnamigen sizilianischen Hafenstadt gibt es in unterschiedlichen Reifegraden, die das feine Aroma der Panna cotta unterstützen. Wer Gelatine nicht mag oder sich vegan ernähren möchte, nutzt stattdessen Agar-Agar oder Pektin. Bei der veganen Variante tauschen Sie zudem einfach die herkömmlichen Milchprodukte gegen Mandelmilch, Mandelmus, Kokosmilch oder Sojasahne. Probieren Sie es aus.

Rezepte mit ähnlichen Zutaten: - - -

Die Rezepte könnten dich auch interessieren

Serviettenplätzchen

Serviettenplätzchen

Die Teigmasse der Serviettenplätzchen – auch Serviettenknödel genannt…

Birnenstrudel

Birnenstrudel

Birnenstrudel Rezept in einfachen schritten erklärt.

Involtini auf Pilzragout

Involtini auf Pilzragout

Krosse und saftige Involtini auf Pilzragout, ideal zur Vorspeise…

Risotto mit Steinpilzen

Risotto mit Steinpilzen

Risotto mit Steinpilzen – ein leckeres Gericht was…

Schokoladenküchlein

Schokoladenküchlein

Ein Traum aus Schokolade unser Schokoladenküchlein – und in…

Hinterlassen Sie einen Kommentar