Mojito alkoholfrei

Mojito alkoholfrei



Der Mojito ist vielen Leuten ein Begriff. Er stellt einen Cocktail dar, welcher aus hellem kubanischen Rum, Minze, Limettensaft, Sodawasser und Rohrzucker hergestellt wird. Der Mojito gehört zu den bekanntesten und beliebtesten Mixgetränken überhaupt und aufgrund seines Volumens zählt er zu den Longdrinks.

Drucken
Mojito alkoholfrei
Vorbereitung
2 Min.
Zubereitung
3 Min.
 
Mojito alkoholfrei – kubanisches Flair auch ohne Alkohol.
Rezept Kategorie: Cocktail
Portionen: 1 Cocktail
Kalorien: 150 kcal
Zutaten
Anleitungen
  1. Um diesen zuzubereiten, werden zunächst die Limetten sowie die Minzblätter in ein Cocktailglas gegeben. Fügen Sie anschließend den braunen Zucker hinzu und zerdrücken Sie alles mit einem Stößel.
  2. Jetzt das Glas mit Crushed Ice auffüllen. Alles, was jetzt noch fehlt, ehe Sie den Mojito alkoholfrei genießen können, ist Soda oder Ginger Beer.

  3. Zu guter letzt wird der Inhalt des Glases mit einem Barlöffel umgerührt und zum Dekorieren eignet sich ein Minzzweig. Schon ist der kleine Bruder des Mojito, der diesem in keiner Weise nachsteht, fertig.
Nutrition Facts
Mojito alkoholfrei
Amount Per Serving (1 g)
Calories 150
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Allerdings wissen nur wenige, dass es auch den alkoholfreien Mojito gibt. Im Folgenden soll die Entstehung des ursprünglichen Mojito erläutert werden. Anschließend zeigen wir Ihnen ein Rezept für den Mojito alkoholfrei. So können Sie das kubanische Flair auch genießen, wenn Sie anschließend noch Auto fahren müssen.

Auf den Spuren des großen Bruders

Der Mojito Longdrink hat eine lange Tradition und stammt ursprünglich aus der Karibik. Laut einigen Berichten hat bereits der britische Freibeuter Francis Drake im 16. Jahrhundert ein Getränk aus Limetten, Zucker, Minze und einem einfachen Zuckerrohrschnaps kreiert. Dieses diente dem Piraten gegen seine Magenbeschwerden. Vor allem bei den Spaniern war Drake sehr gefürchtet, sodass sie ihm den Kosenamen „El Draque“ verliehen. Das bedeutet im Spanischen „der Drache“. Diesen Namen vermachte der Freibeuter „seinem“ Getränk, welches später mit Rum gemixt wurde und sich in der Karibik verbreitete.

Den Namen Mojito erlangte die Mischung erst im 20. Jahrhundert und zwar durch einen Autor und durch einen Historiker. Diese sprachen davon, dass der Mojito das erste Mal 1910 schriftlich erwähnt wurde. Zudem gibt es einige Erklärungsversuche, woher der Name Mojito stammt. Und zwar besagt eine Theorie, dass die Bezeichnung aus Westafrika kommt: In der westafrikanischen Sprache beschreibt das Wort „mojo“ einen Stoffbeutel, der mit Zaubergegenständen und magischen Gewürzen gefüllt ist. Als eine Art verniedlichende Form würde das Wort „mojito“ folglich so viel wie „kleiner Zauber“ bedeuten. Desweiteren gibt es eine Gewürzmischung, die denselben Namen trägt. Diese Mischung wird jedoch mit Pomeranzen und nicht mit Limetten zubereitet, so wie das beim kubanischen Nationalgetränk der Fall ist.

Eine weitere Vermutung besteht darin, dass sich das Wort „mojito“ vom Spanischen Wort „mojar“ ableitet. In diesem Fall würde es eine Verkürzung des zugehörigen Adjektivs „mojado“ (nass) oder „mojadito“ (etwas nass) darstellen.
Woher der Name auch immer kommt – der Mojito ist ein äußerst beliebtes Getränk und zur Legende wurde er letztendlich durch Ernest Hemingway. Dieser bestellte ihn regelmäßig in seiner Stammbar in Havanna.

Cocktail Zutaten: - - -



Das könnte dich auch interessieren

Cuba Libre

Cuba Libre – „Freies Cuba“! Der beliebte Cuba Libre entstand um 1900 in Kuba und…

Mojito

Der Longdrink Mojito bringt Sommerfeeling und kubanische Lebensfreude in Ihr Glas! Wer in Kuba Urlaub…

White Russian

Gestatten: Hier kommt ein echter Hollywood-Star. Der White Russian hatte sein Debüt als cremiger Kaffee-Cocktail…

HUGO Mojito

London Mule

Der London Mule eine Variante des Moscow Mules für alle Gin Liebhaber.

Long Island Ice Tea

Long Island Ice Tea – beliebtes Getränk auf Partys und in der Szenegastronomie. Der Long Island…

X-Mas Aperol Sour

X-Mas Aperol Sour – eines der beliebtesten Cocktail-Aromen überhaupt. Bereits im „Bartenders‘ Guide or How…

Caipiroska

Caipiroska – naher Verwandter des Caipirinha. Der Caipiroska hat es in sich und überzeugt mit…

Sandy Collins

Sandy Collins – die „Schwester“ von Tom Collins und John Collins. Bei einem Collins handelt es…

Ipanema

Ipanema ist die alkoholfreie variante des aus Brasilien stammende Caipirinha ein bekannter und weltweit beliebter…



Hinterlassen Sie einen Kommentar








X