Crema Catalana

Crema Catalana

- Anzeige -

Wellness für den Gaumen hat einen Namen: Crema Catalana. Schon der Klang schmeckt nach Urlaub, das zarte Knacken der Kruste weckt die Sinne, die sämige Creme ist ein Gedicht. Knackig, weich und süß. Wie der Name sagt, kommt die Köstlichkeit aus Katalonien und wurde sogar schon im Mittelalter in den spanischen Rezeptbüchern erwähnt.

Crema Catalana

Crema Catalana

Rezept Kategorie: Dessert
Länder & Regionen: Spanien
Vorbereitung: 25 Minuten
Zubereitung: 25 Minuten
Arbeitszeit: 50 Minuten
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 298 kcal

Crema Catalana einer der beliebtesten Catalanischen Süßspeisen

Drucken

Zutaten

Anleitungen

  1. Speisestärke und Eigelb verrühren.
  2. In einem Topf Milch, Zucker und Zimt ca. zwei Minuten köcheln lassen.
  3. Den Topf vom Herd ziehen und 1 Minute abkühlen lassen, dann die Milchmischung unter die Eigelb Masse rühren.
  4. Jetzt die Masse durch ein Sieb passieren und erneut erhitzen, bis die Stärke bindet.
  5. Wichtig ist, dass Sie jetzt die Flüssigkeit nicht mehr kochen lassen, sondern lediglich erhitzen, da sonst die Eier gerinnen. Dabei mit einem Holzlöffel rühren, rühren, rühren, bis Sie den Topf vom Herd nehmen. Am besten sofort den Garprozess unterbrechen.
  6. Die dickliche Creme gleich in Förmchen umfüllen und abkühlen lassen. In Katalonien werden dazu in der Regel Tonförmchen genommen, die sehr gut zu dem ländlichen Flair der Crema Catalana passen. Folgen Sie hier einfach Ihrem Geschmack. Wenn die Masse abgekühlt ist, heizen Sie die Grillfunktion Ihres Backofens an und streuen den Zucker gleichmäßig darüber. Jetzt nur noch unter dem Grill karamellisieren oder einen Küchen Bunsenbrenner oder Brenneisen dazu nehmen. Nicht aus den Augen lassen, der Zucker verbrennt blitzschnell.

Rezept-Anmerkungen

Probieren Sie auch unser Rezept für die Creme brulee aus. Knackigen Appetit!

Nutrition Facts
Crema Catalana
Amount Per Serving (100 g)
Calories 298
* Percent Daily Values are based on a 2000 calorie diet.

Das Geheimnis der Crema Catalana liegt in der feinen Creme

Die statt mit Vanille mit Zimt oder Zitruszesten aromatisiert wird. Geschützt liegt sie unter einer knackigen Zuckerkruste, die ganz einfach unter dem Grill oder Bunsenbrenner entsteht. Wer es ganz stilecht machen möchte. kauft sich ein Brenneisen. Mit diesem Gerät, das einem Tauchsieder ähnlich ist, wird der Zucker quasi auf die Creme gebrannt. Daher heißt sie in ihrer Heimat auch gerne Crema cremada, die gebrannte Creme.

Tip der Redaktion! Tapas Kochbuch
17 Bewertungen
Tip der Redaktion! Tapas Kochbuch
Antonio Banderas der Tapas Küche', Omar Allibhoy, überzeugt mit spanischer Leidenschaft für gutes Essen.
Tip der Redaktion! Creme Brülle Brenner
173 Bewertungen
Tip der Redaktion! Creme Brülle Brenner
Flambierer zum Karamellisieren von Zucker auf leckeren Desserts, wie Crema Catalana oder Creme Brulee.

- Anzeige -

Rezept Kategorie: - -
Rezepte mit ähnlichen Zutaten: -

Die Rezepte könnten dich auch interessieren

Marinierte Früchte

Marinierte Früchte

Marinierte Früchte, exotisch, fruchtig, lecker und schnell zubereitet….

Panna Cotta im Glas

Ganz nach Ihrem Geschmack, das macht Spaß —…

Himbeereis

Zum Frühstück ein Himbeereis oder doch lieber zur…

Auberginencreme

Auberginencreme gehört in vielen Ländern zur typischen Landesküche…

Kohlenhydrate

Was sind Kohlenhydrate? Warum Kohlenhydrate? Kohlenhydrat-Arten? Was sind…

Hinterlassen Sie einen Kommentar





X